Oberliga Mainprimaten vs Pinguine Baunatal

Keine Punkte gegen Baunatal Pinguine

Bei 23° Grad und Sonnenschein, also perfektem Hockeywetter, kam es an Fronleichnam zur der Begegnung zwischen den Mainprimaten und den Pinguinen aus Baunatal. Auch in diesem Spiel rechneten sich die Primaten Chancen auf einen Dreier aus, zumal der letztjährige Bundesligist nicht in Topbesetzung in die Mainmetropole reiste. In einem insgesamt sehr zerfahrenen Spiel mit vielen Strafzeiten auf beiden Seiten gingen wieder einmal zunächst die Primaten in Führung. In der 9. Spielminute fand Max Schmidt die Lücke im Kasten von Nationaltorhüter Torben Grass und es stand 1:0. Leider ließen die Primaten in der Defensive den Gästen oft zu große Freiräume, bedingt durch die vielen Strafen konnten die Gäste bis zur 20. Spielminute mit 3:1 in Führung gehen. Kurz vor der Pause gelang Carsten Knack noch der wichtige Anschlusstreffer, so ging es mit einem Tor Unterschied in die Pause. Nach Wiederanpfiff nutzten die Pinguine die durch die tiefstehende Sonne bedingten, schlechten Sichtverhältnisse für Torhüter Markus Straub aus und erzielten durch zwei platzierte Fernschüsse die Tore 4 und 5. Bis auf ein weiteres Tor durch Max Schmidt gelangen beiden Teams keine Treffer mehr. Für die Primaten heißt es nun in den nächsten Wochen im Training hart zu arbeiten, da man die vielen, zum Teil sehenswert herausgespielten Torchancen nicht in Zählbares ummünzen konnte.

Das nächste Spiel der Primaten findet am 4. Juli auf heimischer Fläche gegen die Langen White Wolves statt.

Die Mainprimaten traten in folgender Aufstellung an:

Im Tor: Markus Straub, Maurice Schmidt

Im Feld: Marco Albrecht (C)(0 Tore/0 Assists), Max Schmidt (A)(2/1), Carsten Knack (A)(1/0), Johannes Weckend (A), Leon Lilik, Alex Zislin, Niklas Laue, David Lademann, Joseph Ulrich (0/1)

© 2017 Mainprimaten Frankfurt - Frankfurter Roll- und Eissportclub e.V.