1. U20 Turnier in Düsseldorf

U20: Keine Punkte aus Düsseldorf

Am vergangenen Wochenende trat die U20-Mannschaft der Mainprimaten zu ihrem ersten Turniertag der Saison 2014 in Düsseldorf an. Mit einer Rumpftruppe von nur sieben Feldspielern plus Torwart Felix Bitterer trafen die Frankfurter am Samstag sowohl auf Gastgeber Düsseldorf als auch auf den ISC Mannheim.

Das erste Spiel gegen den Titelverteidiger aus Düsseldorf konnten die Primaten lange offen gestalten und lagen zur Pause mit nur zwei Toren in Rückstand. Letztendlich wurden die Düsseldorfer jedoch ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen am Ende verdient mit 9:4.

Im zweiten Spiel des Tages gegen den ISC Mannheim gerieten die Primaten schnell in Rückstand, dennoch konnten sie auch dieses Spiel durch eine starke kämpferische Leistung über lange Zeit spannend halten. Am Ende fehlte nach erst zwei Trainingseinheiten auf dem Außenplatz und den wenig mitgereisten Feldspieler einfach die Kraft, um doch noch Punkte aus Düsseldorf mit nach Hause zu nehmen. Endstand gegen den ISC Mannheim 3:6.

Bis zum nächsten Punktturnier in Hanau bleiben den Jungs um Trainer Maurice Schmidt nun sechs Wochen Zeit sich vorzubereiten und die ersten Punkte der Saison einzufahren.

 

Für die Mainprimaten liefen auf:

Im Tor: Felix Bitterer

Im Feld: Carsten Knack, Max Schmidt, Daniel Dobbrunz, Clemens Schulz, Marijus Maier, David Lademann, Benedikt Freund

© 2017 Mainprimaten Frankfurt - Frankfurter Roll- und Eissportclub e.V.